2. Dezember 2013

Testbericht: Race Face Indy Short & Jersey

Die kanadische Kultmarke Race Face kennt man vor allem für seine Bikekomponenten. Die Firma produziert aber auch hochwertige Bikebekleidung, welche den gesamten Bereich von Socke bis Jacke abdeckt.

Als Bikeguide sitze ich fast täglich auf dem Mountainbike und verbringe tausende von Kilometern im Sattel. Da bin ich auf zuverlässige und haltbare Bekleidung angewiesen. Seit dieser Saison fahre ich unter anderem mit der Race Face Indy Short und dem Race Face Indy Jersey über die Trails dieser Welt.

Race Face Indy Short und Jersey unterwegs in Livigno.

 

Indy Short

 

Die Indy Short ist aus strapzierfähigem und leichtem Stoff produziert und eignet sich optimal für den mehrstündigen Toureneinsatz. Sie ist in den Farben schwarz und rot und in den Grössen S-XXL lieferbar.

Die Shorts hat keine Innenhose, was ich persönlich eine gute Sache finde. Erfahrungsgemäss sind diese Chamois sowieso nichts wert. Ich trage eine normale Trägerhose darunter, für mich die bequemste Lösung, da so alles sitzt wie es soll. Auf der Vorderseite befinden sich zwei Taschen und eine kleine Reisverschlusstasche gibt es hinten im Hosenbund. Für Wertgegenstände oder grössere Objekte wären abschliessbare Seitentaschen an den Beinen wünschenswert. Die Beinabschlüsse verfügen auf der Innenseite über eine zusätzliche Schicht feinen Stoff, welche erfolgreich ein Scheuern auf den Oberschenkeln verhindert. Ein mit Klett verstellbarer Hosenbund und zwei Druckknöpfe sorgen für guten Sitz. Zusätzlich gibt es noch Gurtschlaufen. Wenn man die benutzt, lässt sich leider die Tasche auf der Rückseite nicht mehr gebrauchen.

Auf dem Trail überzeugt die Hose vollkommen. Sie sitzt gut, man spürt sie fast nicht am Körper und es flattert nichts. Die Hosebeine reichen bis zum Knieanfang, für mich könnten sie noch etwa 3 cm kürzer sein. Die Durchlüftung ist gut, dank einem Stretcheinsatz auf der Seite kommt immer genügend Frischluft ins Hoseninnere.

Die Shorts ist hochwertig verarbeitet und das Material ist sehr strapazierfähig. Nach über 7 Monaten im Einsatz sind noch keine Abnutzungserscheinungen zu sehen und alle Nähte sind intakt. 

Positiv:
+ bequem zu tragen
+ sehr strapazierfähig
+ hochwertig verarbeitet
+ leichte Materialien
+ gute Beinabschlüsse, welche nicht auf der Haut scheuern

Negativ:
- keine Seitentaschen an den Beinen

Preis:
CHF 89.00

Infos:
Race Face
Chris Sports

Die Farbe rot eignet sich immer gut für kontrastreiche Fotos.

 

Indy Jersey

 

Das Indy Jersey ist aus leichtem und angenehm zu tragendem CoolDry Stoff gefertig. Es ist in den Farben rot/schwarz, blau und grau und in den Grössen S-XXL erhältlich.

Der Schnitt ist locker und dennoch körperbetont. Auf der Seite gibt es eine kleine Reissverschlusstasche für Wertsachen. Die Ärmel reichen bis etwa Ende Bizeps und lassen so viel Bewegungsfreiheit zu. Über das RF-Logo lässt sich streiten, als Schweizer wird man automatisch mit Roger Federer in Verbindung gebracht und muss sich dämliche Kommentare anhören...

Auf dem Bike macht man mit dem Jersey immer eine gute Figur. Es trägt sich sehr geschmeidig, der leichte Stoff ist bequem und die Durchlüftung ist erstaunlich gut. Am Anfang hatte ich ein bisschen Bedenken, in der heissen Toscana mit einem geschlossenen Oberteil rumzufahren. Das erübrigte sich aber, dank der CoolDry Technologie ist der Feuchtigkeitstransport nach aussen sehr gut. Das Jersey fühlt sich immer trocken an und die gute Durchlüftung hilft einen Hitzestau zu vermeiden.

Auch das Jersey ist sehr gut verarbeitet und sieht nach 7 Monaten Dauereinsatz immer noch aus wie am ersten Tag. 

Positiv:
+ bequemer Schnitt
+ guter Feuchtigkeitstransport
+ gute Durchlüftung
+ leichter Stoff
+ hochwertig verarbeitet

Negativ:
- es gibt absolut nix zu meckern

Preis:
CHF 79.00

Infos:
Race Face
Chris Sports

Auch für Downhill geeignet!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen