11. Mai 2017

Testbericht: EVOC Stage 12L Team Bikerucksack

Schon seit einigen Jahren bin ich auf meinen Biketouren mit Rucksäcken der deutschen Firma EVOC unterwegs. Die Qualität ist hervorragend, selbst mein ältester Rucksack ist nach tausenden von Kilometern bei Sonne, Regen und Schlamm immer noch in sehr gutem Zustand. Alle Fächer und Nähte sind in einwandfreiem Zustand und die Reissverschlüsse funktionieren zuverlässig. Die Designs werden jedes Jahr den aktuellsten Farbtrends angepasst, so macht man auf dem Trail immer eine gute Figur.

Letzte Saison wurde das neue Modell Stage eingeführt, auf welches ich in diesem Testbericht näher eingehen möchte. Der Stage ist in verschiedenen Grössen (3L bis 18L) und in diversen Farben erhältlich. Im Vergleich zu den älteren Modellen punktet der Stage mit einer komplett neuen Rückenpartie und mit einem überarbeiteten Aufhängesystem der Schulterriemen. Das Innenleben bleibt unverändert.

Ich habe mich für den Stage 12L Team entschieden, der für mich die perfekte Grösse für Tagestouren hat. Er schliesst für mich auch die Lücke zu meinen früheren Modellen CC 10L und FR 16L. Der 10 Liter war oft zu klein und der 16 Liter zu gross.

Der EVOC Stage Team 12L. Macht auch am Strand eine gute Figur.

Wie bereits erwähnt, ist der Rucksack mit einer neuen Rückenpartie ausgestattet. Diese fällt schön breit aus, damit der Rucksack gut auf dem Rücken aufliegt. Dank einem durchgehenden Netz und drei harten Schaumpolstern ist die Durchlüftung auch bei heissen Temperaturen immer gewährleistet. Hier muss allerdings ein wenig Kritik angebracht werden, die Konstruktion ist sehr hart und unflexibel, es braucht daher eine gewisse Zeit, bis sich der Rücken daran gewöhnt hat.

Die Schulterriemen haben eine neue Aufhängung erhalten, das sogenannte Brace Link. Dabei können sich die Riemen in alle Richtungen bewegen, was für einen noch besseren Tragekomfort sorgt. Alle Riemen sind mit hochwertigen Schnallen ausgestattet (die Brustschnalle enthält zusätzlich eine Pfeife) und lassen sich gut an den jeweiligen Körperbau anpassen.

Die gut belüftete Rückenpartie mit einer eher harten Polsterung.

Ansonsten erhält man die gewohnte EVOC Qualität mit vielen guten und durchdachten Features. Es gibt zwei Aussenfächer, wo Geld, Handy, Werkzeug, Pumpe, Energieriegel, usw. Platz haben. Daneben gibt es zwei seitliche Netztaschen, die Stauraum bieten für Dinge, die man schnell zur Hand haben muss (z.B. kann man die Knieschoner oder eine Trinkflasche reinstecken). Der Innenteil besteht aus einem grossen Fach, wo die sperrigen Gegenstände wie Jacke, Notfallapotheke und Schläuche Platz haben. Daneben gibt es noch einen Einschub für die Trinkblase (max. 3 Liter), welcher mit einem eigenen Reissverschlussfach versehen ist.

Gut versteckt ist die Helmhalterung, welche aus einem leichten Netz mit zwei Halteriemen besteht. Erfreulich ist, dass nun endlich eine Regenhülle inklusive ist. Diese musste bis anhin immer extra gekauft werden.

Jede Menge Fächer für alles, was beim Biken gebraucht wird.

Ich habe den Rucksack die ganze letzte Saison 2016 fast täglich getragen und bin sehr zufrieden damit. Wenn man sich an die harte Rückenpartie gewöhnt hat, dann ist der EVOC Stage ein zuverlässiger und praktischer Begleiter auf jeder Biketour.

Positiv:
+ bequeme Passform
+ gute Durchlüftung am Rücken
+ viele praktische, grosse und kleine Fächer
+ hervorragende Qualität und Verarbeitung
+ Regenhülle inklusive
+ cooles Design

Negativ:
- harte Rückenpartie

Preis: 
CHF 169.00

Informationen:

Unterwegs im Grünen mit dem EVOC Stage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen