10. Juli 2018

Besuch Eurobike 2018

Die Eurobike in Friedrichshafen ist jedes Jahr der Ort, wo sich die Welt der Zweiradindustrie trifft. Die grösste Messe kämpft allerdings schon seit längerer Zeit mit der Abwesenheit von immer mehr Herstellern. Bisher war die Eurobike jeweils Ende August/Anfang September, was sich aber als zu spät herausstellte, da die meisten Bikes dann schon beim Händler im Laden gekauft werden konnten.

Dieses Jahr war die Eurobike deshalb bereits anfangs Juli, damit auch wirklich Weltneuheiten präsentiert werden können. Nur war dieser Termin nun für einige Hersteller zu früh und sie konnten ihre 2019 Modelle noch gar nicht fertig produzieren. Also folgten weiteren Absagen von kleinen und grossen Marken. Auch viele Fachhändler haben im Vorfeld verlauten lassen, dass sie dieses Jahr aus zeitlichen Gründen nicht an die Eurobike reisen. Ein Publikumstag gab es dieses Mal auch nicht, die Messe war dem Fachhandel vorbehalten. Es scheint, als ob sich die Eurobike in einer Selbstfindungsphase befindet, mal schauen, wo die Zukunft hinführt...

Dass es tatsächlich einen Besucherschwund gibt, dass hat man schon auf der Fähre über den Bodensee gemerkt. Es waren merklich weniger Leute auf dem Schiff und auch der Bus zum Messegelände war dieses Mal nicht überfüllt. Auch die Fahrt ging ruckzuck, der übliche Verkehrskollaps blieb heute aus.

Ich besuche die Eurobike vor allem, um Freunde, Bekannte und Vertreter der Industrie zu treffen, die ich sonst eher selten sehe. Spätestens in Friedrichshafen läuft man sich wieder über den Weg, die Bikebranche ist eine grosse Familie, die schon seit vielen Jahren aus den gleichen Leuten besteht. Für mich ist es weiterhin wichtig, dass ich am Nabel der Branche bin und möglichst viele Stimmen und Meinungen einfangen kann. Dieses Fachwissen kann ich dann direkt an meine Kunden an den Bikekursen und Biketouren weitergeben.

Was gibt es über die Trends und Neuheiten zu berichten? Da reicht ein Wort: Elektro. Dieses Jahr dreht sich alles rund um den Strom, egal ob Mountainbike, Rennrad, Lastentransporter, Beachcruiser, Kinderfahrrad - überall ist ein Motor und ein Akku eingebaut. Wie stark auf die elektronische Unterstützung gesetzt wird, zeigte sich auch in der Aufteilung der Messehallen. Die berühmte Halle A1, wo bisher die ganz grossen Namen der Industrie zu finden waren, wurde kurzerhand in eine Halle mit Elektroanbietern umfunktioniert.

Die Aussteller von Zweirädern sind weiter geschrumpft. Von den weltweiten Bigplayern waren nur Scott und Merida vor Ort... Dafür gab es viele kleinere Marken, die mit durchaus innovativen und coolen Bikes auf sich aufmerksam machten. Die Zubehör- und Bekleidungsproduzenten bleiben der Messe momentan noch treu, da waren alle bekannten Marken zu finden. Aufgefüllt wurden die Stände wie üblich durch die vielen Firmen aus Asien.

Das positive an der diesjährigen Eurobike? Dadurch, dass es weniger Besucher und Aussteller gab, war die Stimmung lockerer und alle hatten Zeit, um gute und lange Gespräche zu führen. Es war auch mehr Platz zwischen den Ständen und man konnte problemlos Fotos machen, ohne dass man sich gegenseitig im Weg stand. So gesehen war das für mich die beste Eurobike seit Langem!

Wie sieht die Zukunft der Eurobike aus? Nächstes Jahr ist der Termin wieder ein bisschen später angesetzt: 31. Juli bis 3. August 2019. Genau inmitten der Sommerferien...

Hier einige Eindrücke der Eurobike 2018. Ich habe vor allem die Marken besucht, die auch selber fahre und vertrete. Und wie immer gab es auch jede Menge skurriles zu sehen.

eurobike2018
Der Guide braucht den Guide... Die Eurobike wurde zwar kleiner, ist aber immer noch sehr gross.

eurobike2018
Die neue Shimano XTR 12-fach. Das Flagschiff wird mit viel Liebe präsentiert...

eurobike2018
12-fach war gestern... Die Firma Rotor setzt mit 13 Gängen noch einen oben drauf!

eurobike2018
Giro macht nicht nur Helme und Schuhe. Mittlerweile haben sie ein komplettes Bekleidungssortiment.

eurobike2018
EVOC hat für alles und jeden das richtige Gepäckstück.

eurobike2018
Race Face bekennt Farbe.

eurobike2018
Onza setzt lieber auf Qualität, statt Quantität. Aber neue Reifenmodelle sind in der Pipeline!

eurobike2018
Auch Rennräder bekommen Motoren. Darüber lässt sich allerdings streiten...

eurobike2018
Gelbe Bremspower aus der Schweiz! SwissStop bietet Beläge und Scheiben für jede Bremse.

eurobike2018
Die neue Rock Shox Lyric am Mondraker e-Crafty+.

eurobike2018
Hochbetrieb am Stand von Bosch.

eurobike2018
Fox hatte ihre 2019 Neuheiten schon im März offiziell präsentiert. Hier gerne nochmals.

eurobike2018
Laufräder am Laufmeter bei DT Swiss.

eurobike2018
Danny MacAskill am Autogramme schreiben. Einer der wenigen Superstars, der live vor Ort war.

eurobike2018
Bikepacking ist einer der Trends, den man an vielen Ständen gesehen hat. Freiheit pur!

eurobike2018
Gähnende Leere... Zu den goldenen Zeiten der Eurobike herrschte auch in den Seitenhallen noch Hochbetrieb.

eurobike2018
Spezifische E-MTB Produkte sind der nächste Marketinggag. Zum Beispiel Reifen...

eurobike2018
... oder auch Federgabeln (oder Sättel, Lenker, Laufräder, usw.).

eurobike2018
Die Beachcruiser von Elektra sorgen immer für Ferienstimmung.

eurobike2018
Reifengigant Goodyear will sich jetzt auch ein Stück vom Zweiradkuchen abschneiden.

eurobike2018
Besuch bei meinen Freunden von Moots. Die schönsten Bikes der ganzen Messe!

eurobike2018
Greller Auftritt von Muc-Off.

eurobike2018
Die Asiaten sorgen dafür, dass die Messehallen weiterhin gefüllt bleiben.

eurobike2018
China ist auch in der Bikeindustrie nicht mehr wegzudenken...

eurobike2018
Velos aus Bambus sind irgendwie einfach hübsch!

eurobike2018
Als Publikumsmagnet muss auch mal ein Lamborghini herhalten...

eurobike2018
Ein ganzer Stand und so viel Personal für ein Vierkanttretlager? Sachen gibts...

eurobike2018
Hopp Schwiiz! Ein Elektrotöff von Düsenspeed.

eurobike2018
Früher und heute. Coole Replica von Scott für Nino Schurter.

eurobike2018
Der neue Flyon Antrieb von Haibike mit 120 (!) Newtonmetern Drehmoment.

eurobike2018
Ein Laufrad mit Elektroantrieb. Kein Wunder werden die Kinder immer fauler...

eurobike2018
Hässlich wie die Nacht... Wer kauft sowas?!

eurobike2018
Friedrichshafen und Zeppelin gehören einfach zusammen.

eurobike2018
Viel Lektüre für die Schifffahrt nach Hause. Bis zum nächsten Jahr (vielleicht)!